Frankreich

Heute wird mir langsam bewusst, dass ich die nächsten Wochen unterwegs bin. Gestern waren es nur ein paar Stunden und ich wäre wieder zu Hause gewesen. Heute fühlt es sich nach weiteren 7 Stunden auf dem Motorrad schon ganz anders an. Komischer Weise bin ich heute komplett schmerzfrei im „Hotel“ angekommen, obwohl die Fahrt wegen des kalten, nassen Wetters mit viel Wind doch recht anstrengend war. Mein Rücken fühlt sich besser an als vor der Abfahrt und mein Touratech Kompfortsitz leistet grandiose Arbeit. Das Ganze nimmt mir etwas die Angst vor den restlichen 5.000km.

Die monotone Fahrerei über die Autobahn wurde von einem restlos bescheuertem Navi, einer Helmsprechanlage mit schwacher Batterie und einer zu kurzen Playlist in Dauerschleife zu einer echten Prüfung. Die einzige Abwechslung zwischen „Bitte wenden“, „Batterie schwach“ und „You can listen to the enigin moanin´ out his one note song“ waren die Mautstationen, die wohl besser die Bezeichnung „Startbox“ verdient haben. Eine zweispurige Autobahn teilt sich plötzlich in knapp 15 Einfahrten mit Schranke. Wer bezahlt hat gibt Vollgas als gäbe es kein Morgen mehr. 15 Einfahrten enden nach ca. 300 Meter wieder in einer zweispurigen Autobahn. Ohne Spuren, ohne Pfeile oder Abgrenzungen. Ein großer Platz auf dem sich LKW mit Wohnwagenfahrern und Peugots mit Renaults messen. Zu meiner eigenen Sicherheit habe ich einfach mitgemacht.

Heute habe ich mich richtig auf mein Hotel gefreut, denn nach dieser längeren Tour wollte ich meine müden Knochen in diesem Zimmer ausruhen (bevor das Campen anfängt):
IMG_0710
Die Realität sieht leider so aus:
IMG_0709Aber mal ehrlich: Wer sein Geld mit Werbung verdient, sollte den Unterschied zwischen Broschüre/Internet und der Realität besser kennen. Muss jetzt schluss machen, 22:00 Uhr ist Einschluss 😉

 

 

6 Comments
  • Anett
    April 3, 2014

    Wenn man das so liest, bekommt man gleich Respekt vor der Weite. Das „Hotel“ äußerst trostlos. Vergiss den morgentlichen echten französischen cafe au lait nicht! Gute Fahrt Morgen!

    • Dominic
      April 4, 2014

      Hab meinen Kaffee mitgenommen. War einfach: Foto

  • Geerke
    April 4, 2014

    ….Achtung hier kommt eine virtuelle Massage für deine müden Knochen…schüttel…knet…klopfen…wünsch dir eine Gute Fahrt !

  • Hanneke
    April 4, 2014

    Es kommt mir bekannt vor. Hi Hi. Franzosen haben eine andere Mentalität.
    Ist es mit Werbung so wie bei Statistiken: traue nur die Statistiken die du selber gefälscht hast? Gute Weiterfahrt!

  • Peter
    April 4, 2014

    Sag mal, hast Du da etwa auf einem Behindertenparkplatz geparkt?

    • Dominic
      April 4, 2014

      Deutsches Kennzeichen. Die Franzosen nehmen das sportlich.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


%d Bloggern gefällt das: